Erfindung: Fallschirm für Drohnen

(28.10.2016) Fallschirme für Drohnen – diese coole Erfindung kommt jetzt von zwei Grazer Studenten. Immer öfter werden Drohnen ja eingesetzt, um spektakuläre Bilder aus der Luft zu liefern. Das Problem: Wenn die Drohne defekt ist, dann knallen da bis zu 35 Kilo einfach ungebremst zu Boden. Sogar Skistar Marcel Hirscher ist ja im Weltcup fast einmal von einer Drohne getroffen worden. Um das zu verhindern, haben die beiden Grazer jetzt einen Fallschirm entwickelt, der sich im Notfall automatisch öffnet, so sinkt die Drohne langsam zu Boden. Die Erfindung ist ein Zubau-Teil, das man ganz einfach auf gängige Drohnen aufbauen kann.

Markus Manninger, einer der beiden Erfinder, sagt:
"Das Ganze ist ein Behälter mit einem Fallschirm, der raus geschossen wird. Unsere Erfindung besteht auch aus einer Elektronik mit Sensoren, die einen Absturz automatisch erkennen und innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde diesen Fallschirm raus schießt. Damit wird das teure Equipment und mögliche Personen geschützt."

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los