Erfindung: Fallschirm für Drohnen

(28.10.2016) Fallschirme für Drohnen – diese coole Erfindung kommt jetzt von zwei Grazer Studenten. Immer öfter werden Drohnen ja eingesetzt, um spektakuläre Bilder aus der Luft zu liefern. Das Problem: Wenn die Drohne defekt ist, dann knallen da bis zu 35 Kilo einfach ungebremst zu Boden. Sogar Skistar Marcel Hirscher ist ja im Weltcup fast einmal von einer Drohne getroffen worden. Um das zu verhindern, haben die beiden Grazer jetzt einen Fallschirm entwickelt, der sich im Notfall automatisch öffnet, so sinkt die Drohne langsam zu Boden. Die Erfindung ist ein Zubau-Teil, das man ganz einfach auf gängige Drohnen aufbauen kann.

Markus Manninger, einer der beiden Erfinder, sagt:
"Das Ganze ist ein Behälter mit einem Fallschirm, der raus geschossen wird. Unsere Erfindung besteht auch aus einer Elektronik mit Sensoren, die einen Absturz automatisch erkennen und innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde diesen Fallschirm raus schießt. Damit wird das teure Equipment und mögliche Personen geschützt."

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €