Schwanger durch Analsex???

(28.05.2016) Schwanger durch Analsex – ist das wirklich möglich? Die Geschichte einer US-Amerikanerin geht derzeit durchs Netz. Die Frau soll an einem sehr seltenen Geburtsfehler leiden, bei dem Harnblasenzugang, Scheide und Rektum einen gemeinsamen Kanal bilden. So sei sie durch Analsex schwanger geworden. Ihr Frauenarzt bestätigt diese Version.

Klingt trotzdem unglaubwürdig? Wir haben den KRONEHIT-Fact-Check für dich gemacht und bei heimischen Experten nachgefragt.

Die Geschichte dürfte frei erfunden sein, glaubt Gynäkologe Leonhard Loimer:
“Die Samenzellen würden im Analbereich sofort absterben, denn dort sind ja ganz andere Keimstrukturen zu finden. Natürlich gibt es verschiedene Fehlbildungen, wir kennen das aus dem Tierreich bei Vögeln zum Beispiel, aber diese Story gehört definitiv ins Reich der Märchen. So eine Diskussion halte ich für völlig absurd“

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne