Falle: Sticker mit Rasierklingen

(09.09.2015) Eine besonders fiese Falle von Islamfeinden sorgt momentan in den Social Networks für Aufsehen. In Würzburg in Deutschland entdeckt ein junger Mann einen Aufkleber mit dem Spruch „Gib Islam keine Chance“. Er will ihn entfernen und blutet plötzlich. Der Aufkleber war nämlich mit Rasierklingen an der Rückseite versehen. Björn Schmitt von der Polizei in Würzburg:

"Beim Entfernen des Aufklebers hat sich der Student dann an einer Rasierklinge verletzt, die sich unter dem Aufkleber befand. Die Verletzungen sind glücklicherweise nur oberflächlich geblieben. Eine Streifenbesatzung hat dann die nähere Umgebung abgesucht und dabei noch weitere derartige Aufkleber festgestellt."

Auch die Facebook-Seite "NoWüGIDA" berichtet von dem Fall:

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft

Urlaubsparadies in Flammen

Waldbrände in Antalya

im Kino erschossen

Horror pur

Corona: Zahlen steigen

Ö: wieder 503 Neuinfektionen

Ins Gesicht gebissen

6-Jährige von Hund attackiert