50 Shades of Grey: Boykott-Aufruf

(06.02.2015) Boykott-Aufruf gegen "Fifty Shades of Grey". Nordamerikanische Aktivisten gegen häusliche Gewalt fordern Kinobesucher auf, den Film zu boykottieren und stattdessen Geld an entsprechende Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden. Die Handlung des Films glorifiziere sexuelle Gewalt gegen Frauen und würde sie als gesund und normal hinstellen. Der Geld für einen Kinobesuch sei besser in den Schutz von missbrauchten Frauen investiert.

Aktivistin Susan Junist: "BDSM-Beziehung basieren vor allem auf gegenseitigem Einverständnis und dem gemeinsamen Aushandeln von Vorlieben. Fast all das fehlt in der Handlung."

In Österreich startet der Film am 12. Februar in den Kinos.

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan