Fifty Shades of Grey: Vergewaltigung

(25.02.2015) Ein Vergewaltigungs-Fall schockt die US-Universität Illinois in Chicago. Ein 19-Jähriger hat eine Mitstudentin vergewaltigt und dabei Szenen aus dem SM-Film ‚Fifty Shades of Grey‘ nachgespielt. Er fesselt die 19-Jährige, schlägt sie mit einem Gürtel, beißt sie und vergewaltigt sie dann. Auch als sein Opfer schreit und weint, hört er nicht auf. Er behauptet, dass der Sex einvernehmlich gewesen sei. Außerdem habe er nur Szenen aus ‘Fifty Shades of Grey’ nachgespielt. Die 19-Jährige hat Anzeige erstattet. Für den Studenten haben die Handschellen geklickt.

Am Uni-Campus reagieren viele geschockt. Studentin Amanda Elfar sagt im US-TV:
“Ich kann nicht glauben, dass das wirklich passiert ist. Ich meine, wir sind Studenten. Wir sollten intelligenter sein und wissen, dass man so etwas nicht macht. Wir sollten wissen, dass es Grenzen gibt.“

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt