Filmfirma straft Strache für FB-Posting ab

Bittere Facebook-Kritik muss heute FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache einstecken. Eine Filmfirma will, dass er ihr Video wieder von seiner Pinnwand löscht. Das Unternehmen "Filmspektakel" hat vor einigen Wochen ein Video verbreitet, dass die schönsten Plätze Österreichs im Zeitraffer zeigt. Jetzt hat auch der FPÖ-Chef den Clip entdeckt und ihn mit den Worten "Mein Herz schlägt rot-weiß-rot" auf seiner Wall gepostet. Die Antwort kommt schnell. Die Filmemacher bitten "Heinzi" öffentlich das Video zu entfernen. Schließlich wollte man damit nicht den Nationalstolz von Heinz-Christian Strache und seiner Fangemeinde fördern. Außerdem schreiben sie, er möge sie doch bitte bei seiner hetzerischen Propaganda aus dem Spiel lassen.

site by wunderweiss, v1.50