Frau schneidet Mann Penis ab

13 Jahre Haft

(26.09.2019) Grausame Szenen haben sich in Argentinien abgespielt! Eine 28-Jährige hat ihrem Liebhaber den Penis abgeschnitten – mit einer Gartenschere. Das bedeutet 13 Jahre Haft für die Argentinierin. Sie ist wegen versuchten Mordes schuldig gesprochen worden. Die 28-Jährige hat die Tat zwar gestanden, jegliche Tötungsabsicht aber bestritten.

Wie ist es überhaupt zu der schmerzhaften Tat gekommen? Teil des Vorspiels wird das wohl nicht gewesen sein. Passiert ist der Angriff schon im November 2017. Nach Angaben des Mannes hat seine Ehefrau ihm die Augen verbunden und ein Liebesspiel angekündigt. Heiße Szenen werden aber zu blutigen. Die Argentinierin nimmt eine Gartenschere und schneidet ihrem Liebhaber die Genitalien ab. Der Mann konnte schwer verletzt zum Nachbar fliehen. Er musste mehrere OPs in Anspruch nehmen.

Beim Prozess sagt die 28-Jährige, dass ihr Mann sie wie eine Trophäe behandelt hat. Er habe all seinen Freunden intime Clips von ihr gezeigt und somit sowohl ihre Intimität als auch ihre Karriere verletzt und zerstört. Vor der Urteilsverkündigung sagt die Frau, dass es ihr leid tut und sie nie vorgehabt hat, ihren Liebhaber zu töten. Sie wünsche sich ihr normales Leben zurück.

Ihr Anwalt hat Berufung gegen den Urteilsspruch angekündigt. Noch nie sei jemand in Argentinien wegen einer Penisverletzung wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Die Staatsanwältin bekräftigt aber ihre Einschätzung, dass die 28-Jährige ihren Mann habe töten wollen.

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab