Frau stirbt wegen Handy im Zug

Familie sucht jetzt nach Handy

(01.09.2020) Nach einem schrecklichen Unfall in Deutschland wird jetzt nach einem Handy gesucht! Über Facebook bittet eine Frau die User um Hilfe. Eine ihrer Arbeitskolleginnen soll am 25. Juli mit dem Zug von Köln nach Solingen gefahren sein. Beim Aussteigen habe ihr ein Mann gedeutet, dass sie ihr Handy im Wagon vergessen habe. Daraufhin ist die junge Mutter zurück zum Zug gelaufen und so unglücklich zwischen Zug und Bahnsteig gestürzt, dass sie wenig später im Krankenhaus gestorben ist.

Ihr Handy soll bis heute nicht wieder aufgetaucht sein. Die Familie möchte es aber unbedingt haben, da sich darauf die letzten Fotos der jungen Mutter befinden. Laut Videoaufnahmen soll nicht der Mann, der Selina gedeutet hat, das Handy eingesteckt haben, sondern ein anderer Mann, der bei ihm war.

Hier findest du das Posting:

(CJ)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt