Fußball-WM bald mit 48 Teams

fussball wiese ml 611

(11.01.2017) Künftig steigen die WM-Quali-Chancen für unsere Nationalkicker deutlich, denn die Fußball-WM wird auf 48 Teams aufgestockt. Das hat ja die FIFA jetzt in Zürich beschlossen. Ab der WM 2026 soll es 16 Gruppen mit je drei Mannschaften geben, die beiden Gruppenersten qualifizieren sich fürs Sechzehntelfinale. Insgesamt wird es bei dem Turnier also dann 80 Spiele geben.

Doch die meisten Fans haben mit dem neuen Modus keine Freude. Auch in den Social Networks gibt es jede Menge Spott und Hohn dafür. Die Attraktivität der Spiele wird durch so viele Teams deutlich abnehmen.

Fußball-Experte Frenkie Schinkels:
“Ich kann doch auch nicht meinen Vater die Streif runterschicken, nur damit ja ein Holländer am Start ist. Zu einer WM gehören nur die besten Teams, man muss sich die Teilnahme an diesem Turnier verdienen. Bei 48 Teams sind einfach viel zu viele unattraktive Mannschaften dabei.“

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr

Slowenien: Was ist mit Grenze?

Bürgermeister fordern Öffnung

Pingeliges Essen bei Kindern

wächst sich nicht immer raus

Mega-Wirbel um Poolparty

Krasses Video aus den USA

Bub von Bären verfolgt

Junge bewahrt die Nerven

Maske auf der Straße entsorgt

500 Euro Strafe

CoV-2 Welle nimmt in Chile stark zu

Fast 5000 Neuinfektonen über Nacht

Bankräuber telefoniert mit Mom

während der Geiselnahme