Eier-Fact 1

(19.04.2017) Eines steht fest: Hinter gefärbtem Eigelb steckt eine natürliche Reaktion! Also keine Panik: Die Eier sind nicht gesundheitsschädlich. Oftmals kannst du gerade beim Kauf von vorgekochten Supermarkt-Eiern den Grünstich am Dotter beobachten. Mit dem Alter hat das aber nichts zu tun, vielmehr mit der Garzeit!

Unten steht mehr!

Der grüne Dotterrand kommt aufgrund einer chemischen Reaktion zustande: Werden Eier mehr als zehn Minuten gekocht, reagiert das Eisen im Eigelb mit Schwefel aus dem Eiweiß – es entsteht Eisensulfid!

Dieses ist absolut natürlich und gar nicht ungefährlich. Ganz im Gegenteil: Es ist ein Zeichen, dass die Eier extra lange gekocht wurden, damit ja keine Schadstoffe entstehen. Du kannst deine übriggebliebenen Ostereier also auch mit grün-gefärbten Eidotter ohne Bedenken verzehren.

Übrigens: Auch an dem Mythos, Eier würden den Cholesterinspiegel erhöhen, ist nicht viel dran! Hier erfährst du mehr.

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt