Grund: Nr. 2!

(29.11.2016) Spätestens jetzt sollte dir klar sein, dass deine „nervigen“ Schamhaare doch ordentlich was am Kasten haben. Es geht aber noch besser! Deine Schamhaare können dich nämlich auch vor Viruserkrankungen schützen.

Mehr gibt’s weiter unten!

Die Gefahr, sich mit Infektionskrankheiten, wie dem Herpesvirus oder HPV (Humane Papillom Viren), anzustecken, kann durch Schamhaare tatsächlich vermindert werden. HPV kann nämlich auch trotz der Verwendung eines Kondoms über den Schambereich, bis hin zum Gebärmutterhals gelangen. Deine Intimbehaarung kann hier also den Unterschied machen!

Wir sind bei Platz 1 angekommen! Hier geht’s zu unserem Gewinner!

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84

H&M streicht 1500 Stellen

Wegen der hohen Inflation

OÖ: 10-Jährige umgefahren!

Am Schulweg von PKW erfasst

Tirol: Hafermilch-Werbespot

Großer Ärger bei Landwirtinnen

Personalmangel in der Gastro

AK-Studie: Selbst verschuldet?

Einwegwindeln vs. Umweltschutz

Stoffwindel-Comeback?

Neue AKW-Reaktoren in Ungarn!

Österr. Klage zurückgewiesen