Video: Hai attackiert Surf-Weltmeister

(20.07.2015) Das Video von Profi-Surfer Mick Fanning, der eine Hai-Attacke mit seinem Surfboard abgewehrt hat, wird im Netz immer noch tausendfach geteilt! Jetzt meldet sich auch die Mutter des 34-Jährigen zu Wort. Sie musste die unglaublichen Szenen live im TV mit verfolgen!

Elizabeth Osborne sagt in einem TV-Interview:
"Ich bin zum Fernseher gerannt und wollte ihn raus ziehen! Das klingt jetzt komisch, aber ich wollte ihn einfach retten. Zum Glück hat er es selbst geschafft. Man hat mich angerufen und mir gesagt, dass es ihm gut geht. Ich war überwältigt, als ich ihn dann heil auf dem Jetski gesehen habe."

Die Surferszene ist geschockt! Beim Finale der Jeffreys Bay Open in Südafrika ist der dreifache Weltmeister Mick Fanning auf einmal von einem Hai attackiert worden. Während er auf dem Surfbrett liegt und auf die Welle wartet, taucht hinter ihm plötzlich eine riesige Haiflosse auf.

Es ist ein weißer Hai, der an dem Australier Gefallen gefunden hat. Der 34-Jährige wird vom Brett gestoßen, kann das drei bis vier Meter große Tier aber mit Faustschlägen und seinem Surfboard abwehren. Der Hai verschwindet schließlich, Mick wird vom Rettungsteam aus dem Wasser gefischt.

In Beinleine verfangen

Unfassbar! Der Surfer hat die Attacke völlig unverletzt überstanden, was bleibt ist nur ein ordentlicher Schock. Das Leben gerettet haben dürfte ihm seine Beinleine, der Hai verheddert sich beim Angriff und schafft es nicht zu zubeißen.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden