Haribo: Schock über Ekel-Produktion

(19.10.2017) Mega-Shitstorm gegen Haribo! Der “ARD-Markencheck“ hat die Produkte des Süßigkeiten-Giganten und die Lupe genommen und skandalöse Details aufgedeckt. Zum einen soll das Wachs, das den Goldbären ihren Glanz verleiht und dafür sorgt, dass sie nicht aneinander kleben, unter menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen in Brasilien gewonnen werden.

Richtig eklig ist allerdings der Blick auf die Schweinehöfe, die einen Haribo-Gelatinelieferanten beliefern...

Haribo: Schock über Ekel-Produktion 2

Mit versteckten Kameras haben Tierschützer dort Schweine gefilmt, die schwer krank sind und in ihrem eigenen Kot regelrecht ersticken.

Ein ehemaliger Amtstierarzt, dem das Bildmaterial gezeigt wurde, ist geschockt...

Haribo: Schock über Ekel-Produktion 3

Haribo: Schock über Ekel-Produktion 4

Den Tieren ist auch das Trinkwasser abgestellt worden.

Amtstierarzt Karl Fikuart sagt im ARD-Markencheck:
"Wasserentzug ist das Schlimmste, was man Tieren antun kann. Das ist ein ganz klarer Straftatbestand und muss angezeigt werden."

Haribo zeigt sich in einer schriftlichen Stellungnahme ebenfalls geschockt und will den Skandal lückenlos aufklären.

Den gesamten ARD-Markencheck siehst du hier. Alles rund um die skandalösen Schweinehöfe siehst du ab Minute 23.

Totalausfall russischer Gaslieferungen?

Sorge in Deutschland

Pilzvergiftung in der Stmk

Ehepaar in Lebensgefahr

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro

Ehe für alle!

Jetzt auch in der Schweiz

Gas-Speicherraten sinken

Regierung berät am Dienstag

Eintrittsgeld für Venedig

Kampf gegen Touristenansturm

Zugunglück: Neue Hinweise

Schuld Betonschwelle

Grippe-Impfung wird billiger

Österreichweit ab Herbst 2023