Heimlich zum Islam?

(17.10.2014) Eine junge Oberösterreicherin ist aus den Händen von Islamisten befreit worden. Das 12-jährige Mädchen stammt aus einer christlichen Familie. Über eine ehemalige Schulfreundin kommt sie in Kontakt mit einer anderen Familie, die angeblich radikalen Islamisten nahestehen soll. Das Mädchen wollte sogar heimlich zum Islam konvertieren. Am Tag davor fliegt alles auf, weil die Eltern das Handy kontrollieren. Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:

“Der Eltern fanden Fotos, auf denen das Mädchen völlig verschleiert zu sehen ist. Auch Fotos von IS-Kämpfern und anderen Mädchen, die mit Gewehren posieren, waren drauf. Da haben die Eltern extreme Angst bekommen.“

Zwischen dem Mädchen und den Islamisten wurde nun ein Kontaktverbot ausgesprochen.

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg

Freelancer: So wirbst du für dich

Wichtiger denn je

Bettelei mit Zirkus-Pony

Anzeige erstattet

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne