Emojis: Hilfe bei Misshandlung

Emojis sollen Kindesmisshandlungen aufdecken! Eine schwedische Kinderhilfsorganisation hat jetzt eine eigene Emoji-Tastatur veröffentlicht, mit der Kinder ohne Worte auf Missbrauch und Misshandlung hinweisen können.

Die 15 sogenannten „Abused Emojis“, also "misshandelten Emojis" sind beispielsweise traurige Smileys mit blauem Auge, Pflaster im Gesicht oder auch betrunkene Eltern mit bösem Blick. Der Download ist natürlich kostenlos.

Kinderschutz-Experten in Österreich sind von der Aktion begeistert. Die Wiener Kinderanwältin Monika Pinterits:
“So ein Smiley sagt ja mehr als 1000 Worte. Für misshandelte Kinder ist es oft sehr schwer, über ihr Leid zu sprechen. Also sich überhaupt zu öffnen. Diese Emojis sind ein versteckter Hilferuf. Ich hoffe nur, dass die Empfänger darauf entsprechend reagieren.“

Hier kannst du die "abused Emojis" downloaden.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

site by wunderweiss, v1.50