Hund schleckt Mann ab: Sepsis!

(04.08.2018) Einem Mann müssen die Hände und Beine abgenommen werden, weil ihn ein Hund abgeschleckt hat. Die Story klingt unglaublich, ist Greg Manteufel aus dem US-Bundesstaat Wisconsin aber tatsächlich passiert!

Im Speichel des Hundes waren Bakterien (Capnocytophaga canimorsus), die bei Greg eine Infektion ausgelöst haben, die in weiterer Folge zu einer Blutvergiftung geführt hat. Sein Zustand verschlechterte sich zusehends.

Die Ärzte mussten Greg schließlich beide Beine und die Hände bis zum Ballen abnehmen. Es ist beeindruckend, wie er mit dem schweren Schicksalsschlag umgeht, sagt seine Ehefrau Dawn in einem TV-Interview: “Er hat es überlebt und ist nun zuversichtlich und will nach vorne schauen. Er war nie jemand der sich vor Hunden gefürchtet hätte - er liebt Hunde!“

Ärzte weisen darauf hin, dass die Gefahr einer Blutvergiftung durch Bakterien aus dem Hundespeichel sehr gering ist.

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö