Jugend mit Leben unzufrieden

Ein Drittel hat große Sorgen

(02.09.2022) Jeder dritte junge Mensch in Österreich ist mit seinem Leben unzufrieden. Das geht aus der aktuellen Trend-Studie “Jugend in Österreich Sommer 2022“ hervor. Die größten Sorgen der befragten 14- bis 29-Jährigen sind demnach Geld, die Kriegsgefahr, der Klimawandel, die Jobaussichten und die eigene psychische Gesundheit.

Und das hinterlässt Spuren: Die jungen Österreicher berichten von Stress, Selbstzweifel, Erschöpfung und Antriebslosigkeit. Wichtig ist es, darüber zu sprechen und das Thema nicht totzuschweigen, sagt Barbara Haid, Präsidentin des Bundesverbands für Psychotherapie:
"Es gibt keinen Grund sich dafür zu schämen. Wenn es einem schlecht geht, dann soll man darüber reden, das ist ganz wichtig. Es gibt Hilfe, man muss sich aber in Anspruch nehmen. Und die Politik ist gefordert, es muss Geld hin die Hand genommen werden, es braucht Aufklärungskampagnen und deutlich mehr niederschwelligen Zugang zu Hilfsangeboten."

Auch wir von kronehit nehmen das Thema "psychische Gesundheit" sehr ernst. Neben unserem Mental Health-Podcast hörst du ab sofort auch jeden Mittwoch um 22 Uhr den kronehit-Psychotalk "ist das noch normal?" - die erste Mental Health-Talkshow Österreichs.

(mc)

Korruption im EU-Parlament?

Vizepräsidentin in Haft

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer