Sex in der Therme? Lass es sein!

(12.06.2015) Sex in der Therme? Lass es besser bleiben! Nach dem Vorfall in Deutschland warnen auch bei uns Anwälte vor zu heißen Liebesspielen im warmen Wasser. Ein junges deutsches Paar ist ja beim Sex in einer Therme erwischt worden. Die beiden sind zu Sozialstunden und sogar Jugendarrest verdonnert worden.

Soweit würde es in Österreich wohl nicht kommen. Allerdings müsste man mit einer Geldstrafe wegen Erregung öffentlichen Ärgernissen rechnen. Richtig teuer wird es, wenn der Betreiber auch noch Geld für Reinigungsarbeiten fordert.

Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Aus hygienischen Gründen können hier horrende Ersatzforderungen entstehen, falls das Becken komplett gereinigt werden muss. Ich warne auch vor Sex in der Umkleidekabine. Auch hier könnten sich andere durch laute Geräusche belästigt fühlen. Auch das könnte dann als Erregung öffentlichen Ärgernisses gewertet werden.“

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö