Kiffen gegen Schulstress

Jeder 10. Teenager tut es

(19.07.2019) Wie heftig ist bitte der Leistungsdruck für die jungen Österreicher? Eine aktuelle Umfrage des Instituts für Jugendkulturforschung schockt. Demnach haben schon 70 Prozent der 14- bis 18-Jährigen irgendwelche Substanzen konsumiert, um mit dem Druck in der Schule oder Arbeit fertig zu werden. Die meisten haben einfach eine ungesund hohe Menge an Energy Drinks getrunken.

Doch jeder Zehnte gibt zu, dass er in Stresssituationen zu Cannabis greift, so Studienleiterin Beate Großegger:
"Das ist dann das Phänomen 'Kiffen gegen Schulstress'. Das hat nichts mit Coolness zu tun. Diese Teenager sagen, dass sie ganz gezielt Cannabis konsumieren, um mit dem Leistungsdruck klar zu kommen."

Auch Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate stehen hoch im Kurs. Großegger:
"Vor allem die Mädchen greifen sehr gerne zu Vitamin B. Daneben gibt es aber auch Koffeintabletten, Beruhigungsmittel und die eine oder andere weitere illegale Droge."

Schafe von Autobahn gerettet

Aus Stall in Tirol ausgebüxt

Thiem siegt über Nadal

Im Australian-Open-Halbfinale

So leben ISS-Astronauten

Führung durch Raumstation

STMK: Riesenspinne entdeckt

Schock im Supermarkt

Problem mit Penisring

Feuerwehr befreit Mann

Lugner präsentiert Opernballgast

Lindsey Vonn am Start

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Flitzerin sorgt für Verwirrung

Chaos beim Nightrace