Ausgesetzte Kinder wieder in Italien

(25.04.2014) Immer noch herrscht Entsetzen über jenen Italiener, der seine Kinder in Kärnten ausgesetzt hat. Der Sizilianer hat ja seine Töchter, 9 und 16 Jahre alt, einfach auf einer Raststation in Pörtschach zurückgelassen. Der Mann ist bereits in seiner Wohnung in Italien ausfindig gemacht worden. Möglichweise hat der Tod der Kindsmutter den Mann zu der Verzweiflungstat getrieben. Die Behörden konnten die Großmutter ausfindig machen. Sie ist nach Kärnten gereist und hat die Kinder abgeholt.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
“Die Kinder sind wohlauf, das ist jetzt einmal das Wichtigste. Die Familie, also die Oma und die beiden Kinder, sind bereits wieder am Weg nach Italien. Alle weiteren Ermittlungen werden jetzt von den italienischen Behörden vor Ort übernommen.“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Kärnten Krone.

Donaukanal-Gewaltopfer tot

Jetzt gibt es Mord-Ermittlungen

Tierquälerei in der Stmk

Verwahrloste Katzen gefunden

Mordalarm im Weinviertel

Frau von Partner erstochen

Hochzeitsvideo zeigt Explosion

in Beirut

Horror-Sturz bei Radrundfahrt

Mit 80 km/h in Bande

Quarantäne auf 10 Tage verkürzt

Neue Erkenntnisse

30-Kilometer-Geisterfahrt

Alkoholtest negativ

Prozess gegen Staatsverweigerin

Staatenbund-Chefin vor Gericht