Kosovo: 11-Jährige vergewaltigt

von 5 Männern!

(06.09.2022) Die grausame Tat soll am 27. August von fünf Männern begangen worden sein, drei davon sind unter 18 Jahre alt. Das Mädchen wurde über sieben Stunden in einem Park in Pristina vergewaltigt. Die Polizei hat die fünf Tatverdächtigten festgenommen, allerdings sitzen momentan nur zwei von ihnen in Untersuchungshaft.

Bei zahlreichen Protesten im Land haben sich die Menschen im Kosovo mit dem Mädchen solidarisiert, den Behörden wird Versagen vorgeworfen. Der kosovarische Polizeichef ist daraufhin aus Gewissensgründen zurückgetreten. Richtern und Staatsanwälten wird regelmäßig vorgeworfen, sie würden Sexualstraftäter zu milde bestrafen.

Viele Urteile bei Tatbeständen der sexuellen Gewalt scheitern im Kosovo an Verjährung. Zwischen 2015 und 2020 wurden mehr als 521 Anklagen erhoben, nur 140 davon haben letztendlich zu einer Haftstrafe geführt.

(LS)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz