Mann 16 Monate Corona-Positiv!

Krebskranker Türke

(11.04.2022) Für manche sind 5, oder 10 Tage Quarantäne schon mühsam, der 56-jährige Muzaffer Kayasan kann darüber wohl nur milde lächeln.

Der krebskranke Mann hat ganze 85 PCR-Testergebnisse in Folge positiv zurückbekommen, erst jetzt kam ein negatives Ergebnis und er darf seine Quarantäne beenden.

Seinen ersten positiven Test bekommt der Mann im November 2020, also vor ganzen 470 Tagen! Seitdem befindet er sich entweder im Krankenhaus, oder in seinem Haus mit seiner Familie in Quarantäne. Laut türkischen Ärzten hatte Muzaffer die bisher längste bekannte Corona-Infektion in der Türkei.

Der Mann lebt während den langen 470 Tagen ständig mit der Angst, dass er an der Corona-Erkrankung sterben könnte. Eine Impfung ist wegen der türkischen Impfbestimmungen für ihn auch nicht möglich.

Jetzt freut er sich über seinen negativen Test umso mehr und sagt: "Ich kann das Gefühl wie die Entspannung in einem Flugzeug nach schweren Turbulenzen beschreiben. Genauso fühle ich mich jetzt. Entspannt. Man fühlt sich Gott so nahe und dann fühlt man sich lebendig."

(FJ/APA)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege