Mega-Unwetter in Kärnten!

(24.06.2014) Mega-Unwetter in Kärnten! Gestern Nachmittag ist ein heftiger Hagelsturm über weite Teile des Landes hinweggefegt. Vor allem den Raum rund um die Landeshauptstadt Klagenfurt hat es schwer getroffen. Binnen weniger Minuten haben sich Straßen in schneeweiße Fahrbahnen verwandelt, Bäume sind umgestürzt. Der Verkehr ist völlig zum Erliegen gekommen. Die Hagelkörner waren zum Teil so groß wie Tischtennisbälle. Die Feuerwehr musste unzählige Keller auspumpen. Allein in der Landwirtschaft ist ersten Schätzungen zufolge ein Schaden in Höhe von 600.000 Euro entstanden. Privatgärten wurden dem Erdboden gleichgemacht, zahlreiche Autos wurden demoliert. Verletzt wurde ersten Informationen zufolge niemand.

Der Klagenfurter Niko im KRONEHIT-Interview:
‚So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich war gerade im Büro. Zunächst hat es nur leicht zu regnen begonnen, aber innerhalb von Sekunden ist es voll dahingegangen. Es war Weltuntergangsstimmung. Ich habe mir Sorgen um mein Auto gemacht, aber ich konnte es nicht wegstellen, weil man nicht einmal vor die Tür gehen konnte. Es sind einige Dellen drinnen. Ich habe weder eine Hagel- noch eine Vollkaskoversicherung, ich bleib also auf den Reparaturkosten sitzen.‘

So hat Niko den Hagelsturm miterlebt

Prozess um Pfusch-Spiralen

Schmerzen, OPs, Schwangerschaften

"Mir geht es gut"

Erste Grußbotschaft auf Insta

Kärnten: Lehrer angezeigt

Intim mit 17-Jähriger Schülerin?

Mordalarm in Kufstein

Tatverdächtiger will in Knast

Bub stirbt an Gehirnschwellung

nach Kochsalzlösung

Aus für Maske im Unterricht

Lehrer: "Gemischte Gefühle"

"Bin kein Rassist"

Arnautovic stellt klar

Abgemagert im Schrank!

Mutter quält eigenes Kind