Mega-Unwetter in Kärnten!

(24.06.2014) Mega-Unwetter in Kärnten! Gestern Nachmittag ist ein heftiger Hagelsturm über weite Teile des Landes hinweggefegt. Vor allem den Raum rund um die Landeshauptstadt Klagenfurt hat es schwer getroffen. Binnen weniger Minuten haben sich Straßen in schneeweiße Fahrbahnen verwandelt, Bäume sind umgestürzt. Der Verkehr ist völlig zum Erliegen gekommen. Die Hagelkörner waren zum Teil so groß wie Tischtennisbälle. Die Feuerwehr musste unzählige Keller auspumpen. Allein in der Landwirtschaft ist ersten Schätzungen zufolge ein Schaden in Höhe von 600.000 Euro entstanden. Privatgärten wurden dem Erdboden gleichgemacht, zahlreiche Autos wurden demoliert. Verletzt wurde ersten Informationen zufolge niemand.

Der Klagenfurter Niko im KRONEHIT-Interview:
‚So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich war gerade im Büro. Zunächst hat es nur leicht zu regnen begonnen, aber innerhalb von Sekunden ist es voll dahingegangen. Es war Weltuntergangsstimmung. Ich habe mir Sorgen um mein Auto gemacht, aber ich konnte es nicht wegstellen, weil man nicht einmal vor die Tür gehen konnte. Es sind einige Dellen drinnen. Ich habe weder eine Hagel- noch eine Vollkaskoversicherung, ich bleib also auf den Reparaturkosten sitzen.‘

So hat Niko den Hagelsturm miterlebt

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet