USA: Rätsel um Kinderleiche

(09.07.2015) Rätsel um ein totes Mädchen in Boston (USA): Das Foto der Kleinen wird gerade millionenfach angeklickt und geteilt - und alle Fragen sich: Warum musste "Baby Doe" sterben?

Das Foto zeigt ein bislang unbekanntes Mädchen, das vor der Küste Bostons tot in einem Plastiksackerl angespült wurde. Keiner kann das Kind identifizieren. Woher es stammt und warum es sterben musste - auch diese Fragen sind offen! "Baby Doe", wie die Kleine von Millionen Facebook-Usern im Netz genannt wird, wird von den Behörden auf vier Jahre geschätzt. Vor allem durch Teilen des Fotos hofft man herauszufinden wer „Baby Doe“ wirklich ist. Staatsanwalt Daniel Conley:
“Wir glauben sie war ungefähr vier Jahre alt, ca. 1 Meter groß und 13 Kilogramm schwer. Sie hat braune Augen, braune Haare und helle Haut - wahrscheinlich weißer oder hispanischer Abstammung“

Wie kann es sein, dass niemand dieses Kind vermisst?

Schießerei in Graz: Prozess

6 Schüsse, 3 Verletzte

Schläge, Tritte, Bisse

Mann (38) rastet völlig aus

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro