Missbrauch bei 'Eine himmlische Familie'! Videos

(08.10.2014) Sex-Skandal in der „himmlischen Familie“! Stephen Collins, der Darsteller von "Reverend Camden" hat jetzt gestanden, sich an Kindern vergangen zu haben! Der Schock in Hollywood ist groß, und zwar deswegen, weil niemand dem lammfrommen Familienvater Kindesmissbrauch zugetraut hätte. 27 Jahre lang hat Stephen Collins privat eine vorbildliche Ehe geführt. Seine ahnungslose Frau Faye Grant hat vor zwei Jahren vom Doppelleben ihres Mannes erfahren und auch nur deshalb, weil der Ehemann eines mittlerweile erwachsenen Opfers sie kontaktiert und ihr gedroht hat, an die Öffentlichkeit zu gehen, wenn sie ihren Mann nicht sofort ausliefern würde.

Geständnis

In einer Therapiesitzung ist es Grant dann gelungen, ihren Mann zu überführen. Sie kann 'Reverend Camden' ein Geständnis abringen. Stephen Collins gesteht, drei Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren sexuell missbraucht zu haben. Seine Aussagen beim Therapeuten wurden heimlich aufgenommen. Gestern sind nun die offiziellen Ermittlungen angelaufen.

Die Hollywoodstudios machen kurzen Prozess

Der 67-jährige Schauspieler ist fristlos von der Fernsehserie 'Eine himmlische Familie' entlassen worden. Ebenso gefeuert wurde er von der Komödie 'Ted 2' und seinen Job im Vorstand der Schauspielgewerkschaft ist Stephen Collins jetzt auch los.

Hier hörst du Teile des Geständnisses:

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt