Nagellack enttarnt K.O.-Tropfen

(30.08.2014) Nagellack soll vor Vergewaltigung schützen! US-Studenten haben jetzt einen Nagellack entwickelt, mit dem man seinen Drink auf K.O.-Tropfen testen kann! Und zwar einfach indem man unauffällig den Finger hinein hält. Wenn Drogen enthalten sind, wechselt der Nagellack seine Farbe. "Undercover Colors" heißt die Erfindung, deren Massenproduktion aber jetzt noch finanziert werden muss.

Dass sich der K.O.-Tropfen-Nagellack durchsetzt, ist aber zu bezweifeln, sagt Chemiker Christoph Gerner von der Uni Wien:
„Was ich eher befürchten würde, ist dass es für diese zwei, drei Substanzen wirklich geht. Aber nur in bestimmten Getränken und wenn bekannt wird, wie das funktioniert, dann setzte ich dem Getränk noch irgendeinen anderen Stoff zu, der diese Reaktion unterbindet und dann geht es wieder nicht."

Massentests: Anmeldung möglich

Untersuchungen ab Freitag

Ktn: Keine Spur von Bankräuber

Fahndung läuft

Regierung verrät Öffnungsplan

Wer sperrt am Montag auf?

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang