Corona-Quarantäne & Haustiere

Was tun mit Hund & Katz?

(05.03.2020) Immer mehr Menschen in Österreich kommen wegen des Coronavirus aktuell in häusliche Quarantäne. Bei vielen Haustierbesitzern schrillen deswegen die Alarmglocken: Was passiert während dieser meist mehrwöchigen Zeit eigentlich mit Hund und Katz? Was ist mit Gassi gehen? Und darf man da überhaupt noch Kontakt mit dem Lieblingsvierbeiner haben?

Obwohl vor kurzem aus Hongkong die Meldung kam, dass ein Zwergspitz sich bei seinem Frauchen mit dem Virus infiziert hat, gibt es hierzulande keinerlei Hinweise darauf, dass Haustiere das Virus bekommen oder weitergeben können. Eine Übertragung vom Hund auf den Menschen und umgekehrt, sei gar unmöglich, zeigt sich Prof. Dr. Norbert Nowotny vom Institut für Virologie der Vetmeduni Wien überzeugt.

Nichtsdestotrotz empfiehlt das Bundesministerium für Soziales und Gesundheit, sich nach dem Kontakt mit Haustieren die Hände zu waschen. Denn auch wenn wir von der Katze nicht mit Coronaviren angesteckt werden können, E. Coli und Salmonellen sind dennoch eine potentielle Ansteckungsgefahr.

Was das Gassi gehen betrifft: Personen in Heimquarantäne dürfen ihr Zuhause nicht verlassen. Somit dürfen die Betroffenen weder sozialen Kontakten nachgehen, noch mit ihrem Vierbeiner in den Park spazieren. In solchen Fällen müssen Freunde, Verwandte oder auch professionelle Tiersitter diese Aufgabe übernehmen.

Glück haben die, die in einem Haus mit Garten wohnen. Infizierte dürfen sich dort nämlich – auch mit dem eigenen Haustier – auf dem gesamten Grundstück frei bewegen, auch wenn sie sich in Quarantäne befinden.

(lz/BMGF)

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet