Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

(13.07.2020) Schrecklicher Fall von Tierquälerei in Graz! In der Nähe eines Imbissstandes am Griesplatz hat eine Frau eine schwer verletzte Katze gefunden. Die Frau hat absolut richtig reagiert und die Tierrettung gerufen, die die Katze zu einer Tierärztin gebracht hat.

Die Grazerin hat zuerst gedacht, dass die Katze von einem Auto überfahren worden ist. Die Tierärztin musste aber feststellen, dass die Katze am lebendigen Leib gehäutet worden ist. Das Tier hat den Vorfall nicht überlebt und musste eingeschläfert werden.

Die Frau hat zudem angegeben, dass sie einen grauen oder grünen größeren Pkw relativ schnell davonfahren gesehen hat. Wenn auch du Hinweise hast, wende dich bitte an die Grazer Polizei.

(mt)

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"