Auslandsösterreicher: Griechische Kälte

(12.01.2017) Der Höhepunkt der Kältewelle in Österreich ist erreicht – und die extremen Temperaturen haben auch ganz Europa fest im Griff. Fast 60 Kälte-Tote gibt es ja bereits, am stärksten betroffen ist der Osten Europas.

Auch die sonst so sonnigen Urlaubsländer wie die Türkei und Griechenland sind von dem Kälteeinbruch überrascht worden. Der viele Schnee sorgt am Flughafen in Istanbul für ein Mega-Chaos, Hunderte Reisende sitzen fest.

Und auch in Griechenland ist die Bevölkerung auf die extreme Kälte nicht vorbereitet, sagt Peter Hoffmann, ein in Thessaloniki lebender Österreicher:

"Ich bin seit 1972 in Griechenland, aber diese Kälte habe ich noch nie erlebt. Diese Kälte ist einmalig. Die Heizung läuft auch nicht gut. Obwohl ich voll einheize, erreiche ich nur 18 Grad im Haus. Die Isolation der Wände und der Fenster ist in der Regel nicht so wie in Österreich."

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus