Notlandung 12: Drogen im Bauch

(11.03.2016) Das Schmuggeln von Drogen ist generell kein ungefährlicher Job und sollte kein erstrebenswerter Beruf sein. Für einen Briten endete das fast tödlich. Er schmuggelte Kokain im Wert von 40.000 Euro in seinem Bauch, hat allerdings bei der Verpackung gespart. Diese platzte während des Fluges und der Passagier verlor noch an Bord das Bewusstsein. Der Flieger musste notlanden, der Schmuggler wurde notoperiert, erholte sich und dann ging's ab ins Gefängnis.

Hunde im Flugzeug sind ja an sich kein Problem. Allerdings sollten die Besitzer vor einem Flug gewisse Dinge beachten.

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters