Notlandung 12: Drogen im Bauch

(11.03.2016) Das Schmuggeln von Drogen ist generell kein ungefährlicher Job und sollte kein erstrebenswerter Beruf sein. Für einen Briten endete das fast tödlich. Er schmuggelte Kokain im Wert von 40.000 Euro in seinem Bauch, hat allerdings bei der Verpackung gespart. Diese platzte während des Fluges und der Passagier verlor noch an Bord das Bewusstsein. Der Flieger musste notlanden, der Schmuggler wurde notoperiert, erholte sich und dann ging's ab ins Gefängnis.

Hunde im Flugzeug sind ja an sich kein Problem. Allerdings sollten die Besitzer vor einem Flug gewisse Dinge beachten.

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter