Notlandung 13: Ein Hund muss, wenn er muss

(11.03.2016) Wenn du einen Hund besitzt, weißt du, dass er regelmäßig sein Geschäft erledigen muss. Das ist in einem Flugzeug nicht anders. Nach zwei Stunden Verspätung und während eines vierstündigen Fluges konnte sich der Vierbeiner eines Passagiers nicht mehr zurückhalten. Und hat sein Geschäft gemacht - zwar direkt in den Mittelgang. Als die Stewardess die Sauerei weggemacht hat, kam der Hund und legte ein zweites Mal nach. Das war zuviel des Guten, das Flugzeug musste außerplanmäßig landen.

Die Hölle kennt keine Wut wie die einer verschmähten Frau, sagt man. Blöd, wenn dies in 10.000 Metern Höhe passiert.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden