Nummer 4: Schimpfwörter

(22.12.2016) Du kannst jetzt nicht abstreiten, das dir schon einmal ein schlimmes Wort über die Lippen gerutscht ist, oder? Das kann auch mal passieren… Solange es in der Öffentlichkeit nicht zur Gewohnheit wird!

Scrolle runter!

Unabsichtlich kann einem schon einmal ein Schimpfwort über die Lippen kommen. Wenn du eine Person beleidigst, kannst du aber mit dem Gesetz in Konflikt kommen. „Wer öffentlich oder vor mehreren Leuten einen anderen beschimpft, ist mit Freiheitsstrafe von bis zu drei Monaten zu bestrafen“, heißt es im Strafgesetzbuch.

Nummer 3 hört sich irgendwie logisch an…

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona