Oktoberfest: Immer mehr Wiesn-Sex

(21.09.2018) “O’zapft is!“ Morgen startet wieder das Münchner Oktoberfest. Absolut legendär, aber nicht gerade billig. Bis zu 11,50 Euro legst du heuer für eine Maß Bier hin.

Richtig teuer wird es aber, wenn du dich daneben benimmst. Wir haben hier den Bußgeldkatalog fürs heurige Oktoberfest. Vom Wiesn-Pinkeln bis zum Wiesn-Blowjob...

Oktoberfest: Immer mehr Wiesn-Sex 2

7,5 Millionen Maß Bier sind letztes Jahr verkauft worden. Logisch, dass das Zeug auch wieder raus will und für dementsprechend lange Warteschlangen vor den Toiletten sorgt. Trainiere deine Blase und stell dich lieber an, denn Pinkeln in der Öffentlichkeit kostet dich gleich mal 100 Euro.

Deutlich teurer kommt ein Liebesspielchen in der Öffentlichkeit...

Oktoberfest: Immer mehr Wiesn-Sex 3

Wer beim Wiesn-Blowjob und anderen Schweinereien erwischt wird, muss bis zu 1.000 Euro Strafe zahlen. Übrigens nicht zusammen als Paar, sondern jeder einzeln.

Und lass lieber kein "Souvenir" mitgehen...

Oktoberfest: Immer mehr Wiesn-Sex 4

Wer beim Klauen eines Maßkrugs erwischt wird, hat richtig Ärger. Das ist ein klarer Fall von Diebstahl und darauf steht ein Bußgeld von bis zu 360 Tagessätzen bzw. auch Haft. Also lass es einfach, nimm dir dann lieber ein Taxi und fahr ins Hotel.

Apropos: Wer ins Taxi kotzt, muss für die Reinigung bis zu 1.500 Euro hinlegen.

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein