Onkel tötet Neffen

Familiendrama in den USA: Im Bundesstaat Pennsylvania hat ein Mann seinen eigenen Neffen erschossen. Bei einem Familienbesuch zeigt der 34-Jährige dem 11-jährigen Hunter seine Waffensammlung. Dabei richtet der Mann eine Laser-Visier-Pistole auf den Kopf des Buben. Als der Kleine nach der Waffe greift, drückt der Onkel ab, trifft ihn über dem Auge und tötet ihn.

Der Schock sitzt immer noch tief, sagt Christopher Paris von der Polizei im US-TV:

“ Es war ein sehr schwieriges Wochenende. Es ist ein schrecklicher Zwischenfall und eine emotionale Untersuchung. Du denkst dir einfach nur, dass du deine eigenen Kinder umarmen möchtest und dass die Menschen vorsichtiger mit Schusswaffen umgehen.“

Der 34-Jährige ist festgenommen worden. Er soll laut eigenen Angaben nicht gewusst haben, dass die Pistole geladen war.

Wieder Radmuttern gelockert

Irre Serie in OÖ geht weiter

E-Scooter-Verbot in Wien?

Graz macht es vor

Lehrerin verliert Beamtenstatus

Schuld ist das Dschungelcamp

Klage wegen gackernder Hühner

Nachbarin scheitert

Frau (24) kracht gegen Baum

Absichtlich wegen Ex-Freund

Roxette-Sängerin ist tot!

RIP Marie Fredriksson

Teenies spielen "Hinrichtung"

Polizeieinsatz in Leoben

Überraschungsei: Geheim-Trick

So erkennst du was drin ist