Pickel-Ausdrücken: Gefährlich?

(09.08.2017) Eine junge Frau aus Texas in den USA wäre fast gestorben, weil sie einen Pickel ausdrücken wollte! Katie postet ihre unglaubliche Story auf Twitter, die Pics dazu gehen im Netz viral. Sie will einen Pickel im Gesicht ausdrücken. Innerhalb kurzer Zeit schwillt ihr Gesicht aber komplett an und sie hat höllische Schmerzen.

Das Gewebe in ihrem Gesicht war schwer entzündet. Der Grund: Staphylokokken-Bakterien. Und die können gefährlich werden: Pickel sollte man daher nur dann ausdrücken, wenn sie oberflächlich und reif sind.

Hautärztin Sylvia Perl-Convalexius:
"Wenn man eine große, eitrige Entzündung durch Herumdrücken bearbeitet, kann diese Entzündung sich ins umliegende Gewebe ausbreiten. Damit kann das Ganze auch in die Blutbahnen kommen, die die Entzündung ins Gehirn weiterleiten. Im schlimmsten Fall kann eine Gehirnhautentzündung entstehen."

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen