Pinkelst du ins Meer?

Nur zu, mach weiter!

Pipialarm! Gib’s zu, du hast doch sicher auch schon einmal an anderen Orten gepinkelt, als am Klo. Wer denn nicht? Wenn du deine Blase auch öfter im Meer entleerst, dann kommt jetzt eine gute Message für dich: Weiter so! Mach ins Meer, denn das schadet der Umwelt überhaupt nicht, ganz im Gegenteil …

Denkst du, dass du die einzige Person bist, die ins Meer ludelt? Nope, alle Meereslebewesen müssen ja auch irgendwo hin machen und die meisten Menschen machen das auch. Jetzt ist es draußen, wortwörtlich ;) Wissenschaftler der American Chemical Society befürworten das Urinieren ins Meer jetzt - das soll laut einer Studie nämlich sogar gut für die Ozeane sein.

Du brauchst dich also auf keinen Fall dafür schämen, denn natürlich ist es mega-mühsam das nächste Klo zu suchen, wenn man es heimlich und still einfach im Wasser ablassen kann.

Stört dein Pipi im Meer?

Nein! Harnstoff ist das Hauptabfallprodukt des Urins. Der Stoff ist #erstens nicht giftig und #zweitens sind die Mengen, die aus dem Pipi in die Ozeane kommen, extrem gering. Das verteilt sich im Wasser und ist nicht der Rede wert.

Nächster Fact: Die kleinen Mengen an Harnstoff, die durch dich ins Meer kommen, helfen sogar dem Wachstum der Pflanzen. Bitte? Ja, kein Scherz, der Harnstoff besteht zur Hälfte aus Stickstoff, der verbindet sich dann mit Wasser und produziert Ammonium. Voila, das nehmen Algen und andere Wasserpflanzen als Nährstoffe auf. Du düngst also quasi die Unterwassernatur #sehrweithergeholtaberistso.

Wenn du also das nächste Mal im Badeurlaub gerade auf deiner Luftmatratze im Meer chillst und zu faul bist, das nächste WC zu suchen. Kein Problem, einfach ins Meer pinkeln. Denk dran: Während du heimlich das Lulu rauslässt, machen zur selben Zeit gerade ganz viele Tiere dasselbe. Yaaaam, aber hey, das gilt nur fürs Meer, bitte nicht ins private Pool pinkeln, das wäre mega-ekelig …

FFF: Demos im ganzen Land

650 Orte machen heute mit

Schwiegerpapa jahrelang gequält

Bespuckt, eingesperrt, Strom aus

Die Gefahr lauert im Essen

Tödlicher Wurm auf Mallorca

Fernseher um stolze 5,8 Mio.

Geht’s noch teurer?

„Tetris Challenge“ überall!

Ausgepackte Rettungsautos

Hausbesetzung in Wien

Im Bezirk Hernals

Allergiealarm im Intimbereich

Feuchttücher im Test

Braut stirbt am Weg zum Altar

Sie war schwanger