Potsdamer Weihnachtsmarkt evakuiert

Adventmarkt 611

(01.12.2017) Am Weihnachtsmarkt in der deutschen Stadt Potsdam hat es einen Anschlagsversuch gegeben! Große Teile der Innenstadt sind abgesperrt worden, der gut besuchte Weihnachtsmarkt musste schleunigst evakuiert werden. Schuld daran ist ein verdächtiges Paket, das in einer Apotheke am Weihnachtsmarkt von einem Unbekannten abgegeben worden ist. Sprengstoffexperten mussten anrücken: Die haben bestätigt, dass es sich bei der Büchse mit Nägeln und Pulver um einen Brand- oder Sprengsatz handeln soll. Er ist aber bereits entschärft worden.

Ein Riesen-Schock für alle Besucher: Erst letztes Jahr hat es ja auf einem Berliner Weihnachtsmarkt einen LKW-Anschlag mit 12 Toten gegeben.

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt