Rauchverbot auch vor Lokalen?

Nichtraucher wollen mehr

(14.02.2020) Hat es sich schon bald auch VOR den Lokalen ausgeraucht? Der “Schutzgemeinschaft der Nichtraucher“ ist das totale Rauchverbot in der Gastro offenbar nicht genug. Die Rauchersheriffs beklagen sich über die rauchenden Menschentrauben vor den Lokalen. Man ärgert sich, dass man beim Betreten des Restaurants den Gestank einatmen muss.

Schluss damit, sagt Robert Rockenbauer von der Schutzgemeinschaft:
"Was viele nicht bedenken ist, dass es rund 1,5 Millionen Menschen gibt, die überhaupt keinen Rauch einatmen dürfen. Wir haben in Österreich ca. 500.000 Asthma-Erkrankte. 800.000 Menschen sind von COPD betroffen. Hinzu kommen Herzkranke. Also da darf man sich ja wohl etwas mehr Verständnis erwarten."

Peter Dobcak, Obmann der Wiener Gastronomen in der Wirtschaftskammer, schüttelt den Kopf:
"Es reicht jetzt. Ich glaube, dass gerade die Nichtraucher etwas mehr Toleranz zeigen sollten. Es rauchen noch immer rund 30 Prozent der Bürger und auch die haben Rechte. Also ich lehne ein Rauchverbot vor den Lokalen strikt ab."

(mc)

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen