Rauchverbot auch vor Lokalen?

Nichtraucher wollen mehr

(14.02.2020) Hat es sich schon bald auch VOR den Lokalen ausgeraucht? Der “Schutzgemeinschaft der Nichtraucher“ ist das totale Rauchverbot in der Gastro offenbar nicht genug. Die Rauchersheriffs beklagen sich über die rauchenden Menschentrauben vor den Lokalen. Man ärgert sich, dass man beim Betreten des Restaurants den Gestank einatmen muss.

Schluss damit, sagt Robert Rockenbauer von der Schutzgemeinschaft:
"Was viele nicht bedenken ist, dass es rund 1,5 Millionen Menschen gibt, die überhaupt keinen Rauch einatmen dürfen. Wir haben in Österreich ca. 500.000 Asthma-Erkrankte. 800.000 Menschen sind von COPD betroffen. Hinzu kommen Herzkranke. Also da darf man sich ja wohl etwas mehr Verständnis erwarten."

Peter Dobcak, Obmann der Wiener Gastronomen in der Wirtschaftskammer, schüttelt den Kopf:
"Es reicht jetzt. Ich glaube, dass gerade die Nichtraucher etwas mehr Toleranz zeigen sollten. Es rauchen noch immer rund 30 Prozent der Bürger und auch die haben Rechte. Also ich lehne ein Rauchverbot vor den Lokalen strikt ab."

(mc)

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung