Sänger filmt eigenen Tod

Auto-Crash live auf FB

(20.08.2020) Große Trauer um den rumänischen Popsänger Tavy Pustiu. Der 29-Jährige kam bei einem Autounfall ums Leben und als wäre das nicht schlimm genug, streamte er seinen eigenen Tod live auf Facebook! Während eines Facebook Livestreams sitzt Pustiu lachend und nichtsahnend auf dem Beifahrersitz eines weißen Ford Fiesta. Als der 29-Jährige kurz nach rechts aus dem Fenster blickt, schreit er plötzlich auf. Es folgt der Horror-Crash!

Medienberichten zufolge fuhr Pustius Freundin den Unfallwagen, während der Sänger einen Facebook-Livestream übertrug. Als die beiden einen unbeschrankten Bahnübergang in der Stadt Ploiesti überqueren wollten, crashte ein Regionalzug in den Kleinwagen des Paares. Der 29-Jährige war auf der Stelle tot. Seine Freundin wurde nach dem Unfall mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit kämpfen Ärzte um ihr Leben. Laut Polizeiberichten geschah der Unfall aufgrund der Nichteinhaltung der Regeln am Bahnübergang.

Wir haben uns dazu entschieden, das Video nicht online zu stellen.

(ak)

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff