Schläger-Krampusse in Salzburg

(04.12.2013) Zehn Tage nach einem Brutalo-Krampuslauf in Salzburg ermittelt immer noch die Polizei! Mindestens zehn Menschen, überwiegend Frauen, sollen bei einem Umzug in Wals-Siezenheim im Flachgau durch heftige Schläge verletzt worden sein. Zwei von ihnen haben bereits Anzeige erstattet, sagt Eva Wenzel von der Polizei:

‚Eine 37 Jahre alte Frau aus Salzburg hat sich am nächsten Tag gemeldet und gesagt, dass sie von einem Krampus geschlagen worden ist. Die Frau hat auch einen ärztlichen Befund. Dann hat sich noch eine zweite Frau gemeldet. Hier warten wir noch auf ein ärztliches Gutachten.‘

Drei weitere Frauen müssen erst einvernommen werden. Unklar ist derzeit noch, welche Pass hinter den brutalen Angriffen steckt.

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €