Schlagobers erst ab 21

New York verbietet Verkauf

(08.09.2022) Mal eben schnell zum Supermarkt eine Sprühdose Schlagobers holen - eigentlich nichts dabei, oder? Für die Bewohner im US-Bundesstaat wird das künftig nicht mehr so einfach sein. Mit 1. September ist ein Gesetz in Kraft getreten, dass den Verkauf von Sprühsahne an Personen unter 21 Jahren verbietet. Beim Erwerb müssen sich die Kundinnen und Kunden zur Altersüberprüfung an der Kasse ausweisen. Wird man dabei erwischt, Schlagobers an junge Menschen auszuhändigen, drohen 250 bis 500 Dollar Geldstrafe.

Hintergrund der Verordnung ist, dass in letzter Zeit vermehrt beobachtet wird, dass Jugendliche zu Dosenschlagobers greifen, um das darin enthaltene Lachgas zu inhalieren. Das kann schwere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen, darüber wurde bereits letzte Woche berichtet.

(LS)

Royals-Versöhnung fraglich

Prinz William misstrauisch

ESC-Problem für Deutschland

Song zu vulgär

Carmen Geiss unten ohne

Kuriose TV-panne

Pelikan-Pärchen adoptiert Küken

Kinderwunsch geht in Erfüllung

Felix Baumgartner angeklagt

Vorwürfe gegen Sportler

Vater tot aufgefunden

Frau und Tochter ermordet

Nato Truppen in Ukraine?

Kritik an Macrons Aussagen

Vater mit Kinder verschwunden!

Fahndung in Wien