Schlammlawine zerstört Kurzentrum

(22.06.2017) Schwere Unwetter haben im Süden Österreichs Millionenschäden angerichtet. Gestern Nachmittag hat es von Kärnten bis ins südliche Burgenland Starkregen und Hagel gegeben. Allein in der Steiermark sollen durch Hagel 6.000 Hektar Landwirtschaft vernichtet worden sein. Am schlimmsten hat es aber Kärnten erwischt. Im Bezirk Wolfsberg sind Häuser und Straßen überflutet worden. Das Kurzentrum Bad Weissenbach in St. Margarethen im Lavanttal ist sogar von einer gigantischen Schlammlawine überrollt worden.

Feuerwehr-Kommandant Hans-Peter Baldauf:
“Es war einfach heftig. Bis zum ersten Stock ist alles durch Schlamm und Geröll zerstört worden. Der Schaden beträgt mindestens 2,5 Millionen Euro. Wir haben 80 Gäste in Sicherheit bringen müssen, zum Glück ist aber niemand verletzt worden.“

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?