Schlammlawine zerstört Kurzentrum

Feuerwehr Auto

(22.06.2017) Schwere Unwetter haben im Süden Österreichs Millionenschäden angerichtet. Gestern Nachmittag hat es von Kärnten bis ins südliche Burgenland Starkregen und Hagel gegeben. Allein in der Steiermark sollen durch Hagel 6.000 Hektar Landwirtschaft vernichtet worden sein. Am schlimmsten hat es aber Kärnten erwischt. Im Bezirk Wolfsberg sind Häuser und Straßen überflutet worden. Das Kurzentrum Bad Weissenbach in St. Margarethen im Lavanttal ist sogar von einer gigantischen Schlammlawine überrollt worden.

Feuerwehr-Kommandant Hans-Peter Baldauf:
“Es war einfach heftig. Bis zum ersten Stock ist alles durch Schlamm und Geröll zerstört worden. Der Schaden beträgt mindestens 2,5 Millionen Euro. Wir haben 80 Gäste in Sicherheit bringen müssen, zum Glück ist aber niemand verletzt worden.“

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut