Schüler gegen Handyverbot

(04.12.2013) „Wir wollen das Handy nicht ausschalten!“ Das sagen jetzt Österreichs Schüler. An immer mehr Schulen werden ja Handyverbote erlassen. Zuletzt an einem Salzburger Gymnasium, du hast es auf KRONEHIT gehört und auf kronehit.at gelesen. Lehrer und Eltern finden es gut, weil man dadurch Cybermobbing verhindern und die Schüler zu persönlichen Gesprächen motivieren könnte. Doch die Kids fühlen sich bevormundet. Zudem dürfe man in der heutigen Zeit das Handy nicht verbannen, sondern müsse es sogar gezielt nutzen, so Schülerunion-Obmann Thomas Gaar:

„Man kann das Handy sehr sinnvoll einsetzen, auch im Unterricht. Es wäre viel sinnvoller, den Kindern den richtigen Umgang mit dem Smartphone beizubringen. Und Pausen sind Freizeit. Die sollten die Schüler so gestalten dürfen, wie sie es möchten.“

Was hältst du vom Handyverbot an Schulen? Sag uns deine Meinung in unserer kronehit.at News-Update Facebook-Gruppe!

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt