Seuchengefahr am Balkan

(20.05.2014) Die Lage nach der Jahrhundertflut am Balkan wird immer dramatischer! Auf Serbien rollt eine neue Flutwelle des Flusses Save zu. Das Militär und Freiwillige versuchen, Ortschaften und das größte Kraftwerk des Landes mit Sandsäcken zu schützen. In Kroatien und Bosnien-Herzegowina geht das Wasser zwar teilweise zurück, von Entwarnung ist aber keine Rede. Die Behörden warnen zudem vor freigespülten Landminen aus dem Bürgerkrieg vor 20 Jahren und jetzt drohen auch noch Seuchen.

Michael Sturm vom Hygienezentrum Wiener Neudorf: "Seuchen können deshalb vorkommen, weil es dort in dem Gebiet sicher noch genug Klärgruben gibt, wo Fäkalien lagern. Durch das Hochwasser werden die dann aus den Fäkaltanks herausgepresst und verbreiten sich."

Wasser muss unbedingt abgekocht oder im Handel gekauft werden, so Sturm.

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt