Seuchengefahr am Balkan

(20.05.2014) Die Lage nach der Jahrhundertflut am Balkan wird immer dramatischer! Auf Serbien rollt eine neue Flutwelle des Flusses Save zu. Das Militär und Freiwillige versuchen, Ortschaften und das größte Kraftwerk des Landes mit Sandsäcken zu schützen. In Kroatien und Bosnien-Herzegowina geht das Wasser zwar teilweise zurück, von Entwarnung ist aber keine Rede. Die Behörden warnen zudem vor freigespülten Landminen aus dem Bürgerkrieg vor 20 Jahren und jetzt drohen auch noch Seuchen.

Michael Sturm vom Hygienezentrum Wiener Neudorf: "Seuchen können deshalb vorkommen, weil es dort in dem Gebiet sicher noch genug Klärgruben gibt, wo Fäkalien lagern. Durch das Hochwasser werden die dann aus den Fäkaltanks herausgepresst und verbreiten sich."

Wasser muss unbedingt abgekocht oder im Handel gekauft werden, so Sturm.

Amokläufer von Heidelberg

Waffen aus Österreich

Gegen Impfpflicht

FPÖ als Unterstützer

Giftköder-Anschlag in Graz

Hundebesitzer: Achtung!

Aus dem Staub gemacht

Staubsauger verschwunden

Versuchte Vergewaltigung

42-jähriger Vater verurteilt

Prügelei auf Schipiste

Tochter schlägt zu

HO-Pflicht für Ungeimpfte?

Abgeordnete mit Videocall

Giraffen-Baby geboren

@zoovienna