Angriffe: Conchita sei ein 'Monster'!

(05.05.2014) Böse Attacken gegen Conchita! Die exzentrische Lady mit Bart überfordert wohl einige Songcontest-Teilnehmer und ihre Fans. Vor allem osteuropäische Länder schießen scharf und attackieren unseren Eurovision-Star auf niedrigstem Niveau. Weißrussland will ja sogar, dass Conchita Wurst disqualifiziert wird!

Dennoch hat Conchita im goldenen Kleid bei ihrer Probe am Wochenende in Kopenhagen hunderte Fans begeistert! Laut Buchmachern kommt sie beim zweiten Finale am Donnerstag locker unter die Top 5.

Songcontest: 1. Halbfinale

Heute ist ja der Startschuss für den Eurovision Songcontest 2014! In Kopenhagen geht das erste Halbfinale über die Bühne. Österreichs Hoffnungsträgerin Conchita Wurst wird dann am Donnerstag in den Songcontest starten. Von den heutigen 16 Teilnehmern kommen zehn ins Finale am Samstag. Vor allem Balladen werden beim Songcontest ganz groß geschrieben. Gute Chancen haben Armenien, Schweden und Ungarn.

Aber auch Aserbaidschan kann überzeugen, so KRONEHIT-Musikchef Wolfgang Pammer:
“Aus meiner Sicht kommt die stärkste Ballade aus Aserbaidschan. Dieser Song hat Drama, zarte Streicherklänge und eigentlich alles was Herz-Schmerz braucht. Ich glaube, wenn man es aus Balladen-Sicht nimmt, ist meiner Meinung nach Aserbaidschan nicht zu unterschätzen.“

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters