Steirer hat Leiche einbetoniert

(15.03.2017) Warum hat ein Steirer die Leiche einer Ungarin in seinem Keller einbetoniert? Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag steht die Polizei vor einem Krimi-Rätsel. Jener 40-Jähriger, der im Dezember zehn Tage lang seine eigene Entführung erfunden hat, ist jetzt wegen Mordverdachts festgenommen worden. Spürhunde haben unter der Kellerstiege seines Hauses die einbetonierte Leiche einer 42-jährigen Frau erschnüffelt. Die Ungarin soll von Angehörigen schon vor Monaten als vermisst gemeldet worden sein.

Matthias Wagner von der Steirerkrone:
“Der Mann behauptet, dass er die Leiche in seinem Haus nur gefunden, aber nicht ermordet hätte. Er sei dann in Panik geraten und hätte sie daher einbetoniert. Es gibt also kein Mordgeständnis.“

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel