Stmk.: 10 Jahre altes Mädchen missbraucht

(16.02.2014) Entsetzen herrscht in der Südsteiermark! Über sechs Monate hinweg soll ein 19-jähriger eine erst zehn Jahre alte Schülerin sexuell missbraucht haben. Die beiden waren Nachbarn. Die Brüder des Mädchens waren immer beim mutmaßlichen Täter zum Playstation-Spielen. Weil sie oft die Zeit übersehen haben, hat die Mutter das Mädchen geschickt, um die beiden nach Hause zu holen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
"Während ihre Brüder gespielt haben, soll sie der 19-Jährige in einen Nebenraum gezerrt haben und sich an ihr vergangen haben. In weiterer Folge war das dann so, dass das fast jedes Mal der Fall war. Letztendlich hat sie sich ein Herz genommen und ihrer Mutter alles erzählt."

Der 19-Jährige ist mittlerweile verhaftet, er hat alles zugegeben. Die Geschichte liest du auch in der heutigen Kronen Zeitung und auf krone.at

Demos gegen Impfpflicht

AUT: "kleine Warnstreiks"

Teure Handys am Wunschzettel

1.000 € und mehr

4-Jähriger stirbt an Corona

Vorerkrankung am Herzen

Alle lieben homeoffice!

Spart Co2 und Zeit

Impfpflicht in der EU?

Ursula von der Leyen prüft!

Femizide: Neue Erkenntnisse

Wien und Tirol

FPÖ: Vorsichtiges Impf-Pro

"Werde mich an Gesetz halten"

Handel: Sonntagsöffnung 19.12?

Lockdown-Kompensation