Studie: Silikonöl gegen Haarausfall

(08.02.2018) Wie viele Pommes von McDonalds musst du essen, damit dein Haar wieder wächst? Japanische Forscher haben jetzt ein Mittel gegen Haarausfall gefunden. Und zwar: Silikonöl! Binnen weniger Tage züchten sie 5.000 sogenannte Haarfollikel-Keime im Labor - genügend, um damit kahle Haarstellen zu füllen.

Studie: Silikonöl gegen Haarausfall 1

Pommes von McDonalds helfen hingegen nicht gegen Glatzen. Zwar wird Silikonöl auch für das Frittierfett benutzt. Doch es hilft nicht, wenn du diese Substanz konsumierst.

Dermatologin Sylvia Perl-Convalexius:
"Die Substanz muss direkt an die Zielzone gelangen, das heißt von außen. Man kann sich den Haarschaft ja so vorstellen, wie einen kleinen Trichter. Da entlang zieht sich dann das Silikonöl direkt zur Wachstumszone des Haares und dann kann es auch gut wirken."

Motorrad rast in Kindergartengruppe

Zwei Kinder und Erwachsene verletzt

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen

Liebes-Posting zum Geburtstag

Alaba auf Wolke 7

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Millionen Menschen leiden