Studie: Silikonöl gegen Haarausfall

(08.02.2018) Wie viele Pommes von McDonalds musst du essen, damit dein Haar wieder wächst? Japanische Forscher haben jetzt ein Mittel gegen Haarausfall gefunden. Und zwar: Silikonöl! Binnen weniger Tage züchten sie 5.000 sogenannte Haarfollikel-Keime im Labor - genügend, um damit kahle Haarstellen zu füllen.

Studie: Silikonöl gegen Haarausfall 1

Pommes von McDonalds helfen hingegen nicht gegen Glatzen. Zwar wird Silikonöl auch für das Frittierfett benutzt. Doch es hilft nicht, wenn du diese Substanz konsumierst.

Dermatologin Sylvia Perl-Convalexius:
"Die Substanz muss direkt an die Zielzone gelangen, das heißt von außen. Man kann sich den Haarschaft ja so vorstellen, wie einen kleinen Trichter. Da entlang zieht sich dann das Silikonöl direkt zur Wachstumszone des Haares und dann kann es auch gut wirken."

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie