Submarining: Fiese Dating-Masche

(12.10.2017) Du findest Ghosting, also das “Einfach nicht mehr melden“, beim Online-Dating fies? Es geht noch schäbiger. Submarining nennt sich die Masche mancher Online-Dater, dich sich bei dir nur dann melden, wenn sich sonst niemand besseres findet. Wie ein U-Boot tauchen diese User ab und wieder auf. Zuerst verschwinden sie spurlos, nach einigen Wochen oder Monaten schreiben sie dich dann mit einem kurzen “Hey, wie geht’s?“ oder “Lange nix von dir gehört“ an.

Experten wissen, was dahintersteckt...

Submarining: Fiese Dating-Masche 2

Beziehungsexpertin Monika Wogrolly:
“Ich denke, dass die steigende Bindungs- und Beziehungsangst damit zu tun hat. Viele Singles fürchten sich davor, Verantwortung zu übernehmen und sich wirklich auf eine richtige Beziehung einzulassen. Und dann versucht man eben diesen On/Off-Modus. Man meldet sich dann je nach Bedarfslage beim anderen.“

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"

Überdosierte Medikamente?

Software-Panne bei E-Medikation