Supermarkt wieder geöffnet

Nach Spinnenalarm

(11.08.2023) Nach einer Spinnensichtung in einem Supermarkt in Krems (NÖ) kann die Filiale am Freitagnachmittag und damit früher als geplant wieder aufsperren. Laut einer Aussendung hat der Magistrat die Öffnung des Geschäfts freigegeben. Das Tier, das aus einer Bananenschachtel gekrabbelt sein soll, wurde nicht entdeckt. "Durch die umfassend getätigten Sicherheitsmaßnahmen wird ausgeschlossen, dass sich eine mögliche Spinne noch in der Filiale befindet", teilte der Handelskonzern Rewe mit. "Ein dezidierter Spinnenfund in der Filiale kann nicht bestätigt werden. Daher konnten auch Art und Herkunft der Spinne nicht eruiert werden."

Sicherheit gegeben

Gemeinsam mit der Feuerwehr, dem Magistrat, Sachverständigen für Spinnen und Reinigungsexperten wurden seitdem "umfangreiche Such-, Sicherheits- und Reinigungsmaßnahmen gesetzt", so Rewe. Die Behörde habe am Donnerstag die Sicherheit für Kunden und Personal in der Filiale bestätigt. Daher werde das Geschäft in der Austraße am Freitag, um 14.00 Uhr wieder geöffnet. Ursprünglich sollte die Filiale erst kommende Woche wieder aufsperren. Die Behörde habe die Sicherheitsmaßnahmen "durchgehend begleitet und gemonitort", hieß es. Kunden seien "zu keinem Zeitpunkt gefährdet" gewesen.

(APA/JuF)

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot

Iran droht Israel

Nur ein "Warnschuss"

Lotto Jackpot mit 2,8 Millionen

Heute gibt's die nächste Chance!

Mordalarm in Wien!

Leiche in Müllsack gefunden

Inflation Österreich 4,1 %

Inflation EU 2,4 %

NÖ: Häftling auf der Flucht!

23-Jährige aus JA Korneuburg